Am 18. Januar 2019 wurde das Evangelische Gymnasium am Dom zu Brandenburg erneut als „Faire Schule“ ausgezeichnet. Es ist die erste Schule im Bundesland, die sich um die Verlängerung des Titels beworben hat. Mit ihren umfassenden Aktivitäten in den Bereichen demokratische Schulkultur, Umwelt und Klima sowie Globales Lernen leistet sie einen wichtigen Beitrag, die gesellschaftlichen Akteur*innen von morgen darauf vorzubereiten, sich für globale Gerechtigkeit, ökologische Nachhaltigkeit, Dekolonisierung und Demokratie einzusetzen.

Die Projekte, die das Domgymnasium umsetzt, sind vor allem im Bereich der Biodiversität innovativ und auf die lokalen Möglichkeiten der Schule individuell zugeschnitten. Sie werden langfristig vorbereitet, kontinuierlich durchgeführt, planvoll begleitet und regelmäßig reflektiert. Alles wird aus eigener Kraft aufgebaut und so umfassend wie möglich in die Verantwortung der Schüler*innen gelegt. Dafür hat sich die Schule ein umfangreiches Netzwerk aufgebaut, um mit aller verfügbaren Fachkompetenz täglich gemeinsam dazuzulernen. So gelingt der Spagat zwischen Digitalisierung und Naturverbundenheit, zwischen Fortschritt und Bewahrung der Schöpfung, zwischen persönlichem Erfolg und Gemeinwohl auf beeindruckende Weise.


Hier geht´s zur Schul-Website.