Gute Nachrichten: die Berliner Grundschulen starten mit diesem Schuljahr – bundesweit einmalig – das faire Schulessen. Reis, Bananen und Ananas kommen fortan nur noch aus fairem Handel auf die Teller. Und: An allen Schulen in Berlin sind nur noch faire Fußbälle über das Landesverwaltungsamt abrufbar und neu: optional jetzt auch Hand- und Volleybälle.

Um diesen großartigen Erfolg in der fairen öffentlichen Beschaffung bekannter zu machen, startete das Aktionsbündnis Fairer Handel Berlin, die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe, einige Berliner Bezirke, der Fachpromotor für kommunale Entwicklungspolitik und der Baobab e.V. am 18.09.2020 mit Bildungsworkshops in den Schulen, einem Kinospot, diversen Aktionen vor Ort, einem Social Media Clip und einer Webseite die berlinweite Kampagne #fairmachtschule!
Unteranderem war die Klasse 456 A der Clara-Grunewald-Grundschule bei der Kampagne #fairmachtschule dabei und führte einen Live-Videochat mit einem Reisproduzenten in der Elfenbeinküste und diskutierte danach mit der Bezirksrätin von Friedrichshain-Kreuzberg.