Max-von-Laue-Schule, ausgezeichnet 2020

Faire Schule Profil:

Demokratische Schulkultur

  • Aktive, engagierte SV-Vertretung, die das jährliche Schulfest Europaparty organisiert
  • Die Schule bildet Konfliktmediator*innen aus und stärkt Klassenräte
  • Der Wahlpflichtbereich Theater erarbeitet fachübergreifend jährlich einen Theaterklassiker mit Fokus auf Menschenrechts- und Gerechtigkeitsfragen
  • Schüler*innen können mit dem Bau von Möbeln sich in die Gestaltung des Schulhofs einbringen

Ökologische Verantwortung

  • Unterrichtseinheiten zu ökologischen Themen und Fragestellungen sind mehrsprachig in natur- und gesellschaftswissenschaftlichen Fächern, im Fach Darstellendes Spiel, im Sport-, Kunst- und Musikunterricht verankert
  • Sas Wahlpflichtfach Weinbau verbindet naturwissenschaftliche und ökologische Fragestellungen mit eigenständiger Praxis im Gartenbau
  • Die Schule setzt Energiesparmaßnahmen, Re- und Upcycling-Projekte um
  • Fairer und nachhaltiger Handel steht in zahlreichen Projekten und Teilnahmen an Schülerwettbewerben im Fokus
  • Die Schule engagiert sich in der kommunalen Fairtrade-Town-Kampagne

Globales Lernen

  • Entwicklung des Brettspiels „FAIRKAUF oder AUSVERKAUF“ durch die AG Think-Act-Talk (TAT-AG)
  • Die TAT-AG setzt als fester Bestandteil des Schullebens für die Schulgemein-schaft als auch außerschulisch fantasievolle Impulse für Globales Lernen
  • Es werden kontinuierlich Partnerschaften mit Schulklassen in Pakistan und Äthiopien gepflegt
  • Die Schule arbeitet eng mit Nichtregierungsorganisationen des Globalen Lernens wie Plan International und der Welthungerhilfe zusammen
  • Globales Lernen ist fest in vielen Unterrichtsfächern verankert, schulinterne Fortbildungen zum Globalen Lernen finden regelmäßig statt

Hier geht´s zur Schul-Website.